Walter Rotter

Bayerns verrücktestes Liebesexperiment – mit Schlafsack zum ungewöhnlichsten Date des Jahres

Bayerns verrücktestes Liebesexperiment – mit Schlafsack zum ungewöhnlichsten Date des Jahres

Über 2,5 Millionen Singles leben im Freistaat Bayern und sind auf der Suche nach der Liebe ihres Lebens. Nun wagt die oberbayerische Gemeinde Schliersee in der Alpenregion Tegernsee-Schliersee ein verrücktes Liebesexperiment.

Zehn Singles aus Bayern bekommen die Möglichkeit, vom 20. auf den 21. August 2016 die Liebe ihres Lebens im bayerischen Paradies zu finden und eine ungewöhnliche Nacht in den Schlierseer Bergen zu erleben – und zwar im Schlafsack auf knapp 1.800 Metern!

„Die Voraussetzungen für das Liebesexperiment sind hervorragend. Die Teilnehmer haben genug Zeit, sich in Ruhe kennenzulernen. Das Romantikprogramm liefert uns die Natur in Schliersee: Vollmond, Sonnenuntergang und hoffentlich einen sternenklaren Himmel“, so Bergführer Alexander Römer von der Bergsportagentur Alpinwerkstatt.

Damit Amors Pfeil auch die richtigen Bewerber trifft, wird im Vorfeld Europas Charakterforscher Nr. 1, Walter Rotter aus Franken, anhand des Geburtstages und der genauen Geburtsstunde die richtige Konstellation der Teilnehmer des Liebesexperiments bestimmen.

„Ich freue mich auf dieses außergewöhnliche Experiment in Schliersee. Als Charakterforscher habe ich eine Trefferquote von 100 %. Ich werde die richtigen Singles aussuchen und bin davon überzeugt, dem Liebesglück auf die Sprünge zu helfen“, so Rotter.

„Unser Liebesexperiment ist einzigartig. Gemeinsam mit unserem Charakterforscher werden wir versuchen, die geeignetsten Teilnehmer zusammenzustellen. Das werden für den ein oder anderen sicherlich die aufregendsten Stunden seines Lebens sein – im Schlafsack, die ganze Nacht bei einem Blinddate oben auf knapp 1.800 Metern“, so Mathias Schrön, Kuramtsleiter der Marktgemeinde Schliersee.

Begleitet wird das Experiment von dem staatlich geprüften Berg- und Skiführer Alexander Römer sowie von Bergexperte Eckehard Radehose.

Bewerben können sich wanderfreudige Singles im Alter zwischen 30 bis 45 Jahren aus ganz Bayern. Bewerbungsschluss ist der 11. August 2016.

http://liebesexperiment.schliersee.de

Pressekontakt:
Gäste-Information Schliersee, Perfallstr. 4, 83727 Schliersee
Ansprechpartner: Mathias Schrön, Telefon 08026 – 60 65 26
E-Mail schreiben

„Ich lese Menschen wie ein Buch“ – Europas Nr. 1 Charakterforscher Walter Rotter zu Gast in Schliersee

„Ich lese Menschen wie ein Buch“ – Europas Nr. 1 Charakterforscher Walter Rotter zu Gast in Schliersee

Seit über 40 Jahren studiert Walter Rotter aus Nürnberg Menschen und ihren Charakter. Er hilft mit seiner einzigartigen und patentierten Methode Leistungssportlern, Managern, Politikern und Normalbürgern ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Wir laden Sie ein, am Donnerstag, 4. August 2016 in der Vitalwelt Schliersee mehr über sich und Ihre Persönlichkeit zu erfahren. Ihr Charakter – Ihre Dominanz, Ihre Persönlichkeitsstruktur und Ihre Emotion – bestimmt die Qualität Ihrer Persönlichkeit und die Konstanz Ihres Erfolges. Er zeigt Ihr ethisches und moralisches Werteverhalten, im Beruf, im Sport sowie im täglichen Leben“

Geburtstag und -stunde reichen Walter Rotter völlig aus, um einen Menschen bis aufs i-Tüpfelchen zu charakterisieren. Das klingt zwar zunächst nach reichlich astrologischem Hokuspokus, hat aber nicht einmal ansatzweise etwas damit zu tun. „Der Charakter eines Menschen ist von Geburt an festgelegt“, weiß Walter Rotter, der in 46 Jahren die Charaktereigenschaften von 28.000 Frauen und Männern untersuchte und diese in je 144 weibliche und männliche Charaktertypen unterteilte.

Donnerstag, 4. August 2016, 19 Uhr
Vitalwelt Schliersee, Perfallstraße 4, 83727 Schliersee
Einlass ab 18.30 Uhr
Eintrittspreis: 15,- EURO zzgl. VVK-Gebühren bei Onlinebestellung
Eintrittskarten erhalten Sie bei der Gästeinformation Schliersee, an der Abendkasse oder bei München-Ticket.de

Um ein kostenfreies Charaktergutachten zu erstellen, benötigen Sie Ihr Geburtsdatum und Ihre genaue Geburtsuhrzeit.